Mit Mini Rock und ü50 – geht das überhaupt?

Mit meinem heutigen Post möchte ich zeigen, dass “Mini” nicht gleich “Mini” ist. U.a. besteht darin für mich der schmale Grat zwischen “NO GO” und “DO IT!”.

Also, dann starte ich doch gleich einmal mit dem schönen Rock. Die Länge ist natürlich nicht ultra kurz, aber doch ein gutes Stück. Das würde ich euch definitiv auch nicht empfehlen (hier im Winter und im Alltag). Ihr seht schon, für den Sommer werde ich das Thema “Mini” nochmals aufgreifen 🙂

Der Mini ist in diesem Fall schlicht, gerade geschnitten und hat keinerlei Taschen. Der schöne Stoff in Bouclé(-Stoff) und die Farbkombination verleihen dem Rock etwas Festliches. Aber das aus meiner Sicht aller wichtigste bei diesem Rock ist, dass er durch seine Länge feminin wirkt.

Die Länge macht den gesamten Look feminin UND modern UND klassisch zugleich! Der Saum ist in “dezenten” Fransen gestaltet, was zusätzlich noch für einen gewissen Pep sorgt.

Als optimale Strumpf-Style-Varianten für uns ü50 Jährigen sind aus meiner Sicht blickdichte, matte Strumpfhosen in schwarz oder grau. Diese sind keineswegs bieder, sondern tragen maßgeblich dazu bei, dass der Rock mit diesen Kombinationen stets “KLASSE” hat.

Und genau das will ich mit diesem kürzeren Rock auch haben!

Gehen wir noch eine Stufe tiefer zu den Schuhen. Für mich ist die Schuhwahl sowohl bei Männern und Frauen als auch bei Kindern und Jugendlichen von ganz entscheidender Bedeutung. Die Schuhe entscheiden maßgeblich darüber, wie das gesamte Outfit und somit die Trägerin und der Träger in Erscheinung tritt.

Bei dieser Rocklänge und dem gewählten Kontext (ü50) kommen für mich vor allem klassische, eher flache Ballerina (dunkel), Sneakers, klassische Loafer und College-Schuhe in Frage. Was natürlich auch geht sind coole Boots.

Oberteile

Zu diesem Rock können viele sehr unterschiedliche Oberteile kombiniert werden. Dabei erscheint die Trägerin jedes Mal vollkommen anders.

Die weiße Bluse

Ich habe hier beispielhaft einmal eine schlichte reinweiße Bluse dazu kombiniert. Als Accessoires habe ich ein silbernes Armband und eine Kette mit schwarzem Anhänger gewählt. Die Kette bringt das “Schwarz” der Strumpfhose dezent nach oben in den Bereich des Oberkörpers.

Selbstverständlich kann man dazu auch viele andere Blusen stylen, auch in anderen Farben, z.B. in jenen der Farbskala des Rockes. So könnten z.B. auch Seiden- oder Jeansblusen dazu kombiniert werden (um nur ein paar Anregungen zu geben). 😉

Grauer Zopf-Pullover mit Perlen

Dann habe ich, falls es nur mit Bluse zu frisch ist, einen grauen Zopf-Pullover dazu kombiniert, der als Eyecatcher im Vorderteil mit Perlen verziert ist und wunderbar den Look des Rocks unterstreicht.

Der weiße Kragen und die Ärmelmanschetten der Bluse geben in diesen Bereichen einen schönen, frischen zusätzlichen Akzent.

Und ihr wisst schon – jetzt macht die Haare schön und legt ein Make-up nach eurem Gusto auf. Und wieder seid ihr: “Ready to rumble!”

Sperling Tipps

Als sonstige Styling-Optionen für diesen Rock sind:

  • (Long) Strickjacken,
  • Cardigans,
  • Rollis,
  • Kurzblazer,
  • Jeans-Jacke,
  • “Teddy Mantel”,
  • Mützen,
  • verschiedenster Schmuck & verschiedenste Pullover….

Bis bald…

Eure Agnes

Werbung durch Markennennung (ohne Auftrag)