Stilberatung Agnes Sperling

Warum ich mit neuer Haarfarbe ins Frühjahr 2018 starte

Von Braun zu Aschblond(er) – ein äußerer und innerer Prozess, der seine Zeit braucht!

Stilberatung Agnes Sperling

Stilberatung Agnes Sperling

Ich habe immer meine braune Naturhaarfarbe geliebt! Allerdings musste ich relativ früh tönen, später dann natürlich auch färben und das Problem der letzten Jahre war – immer schneller war der Ansatz zu sehen.

Nach eineinhalb Wochen war das Grau schon wieder an Schläfen und Oberkopf sichtbar. Und das sieht nicht prickelnd aus, also die Konsequenz war immer öfter „Farbe“.

Bis dann das ganze meinen Haaren „zu viel“ wurde – sie vielen relativ stark aus. Und auch das Braun war oftmals nur wenige Tage wirklich schön, dann passte die sich veränderte Farbe evtl. durch den Grauanteil schon wieder nicht richtig zu meinem Hautunterton. Kennt ihr das?

Was tun – diese Frage bewegte ich einige Monate in mir.

Stilberatung Agnes Sperling

Stilberatung Agnes Sperling

Rauswachsen lassen und dann zu natürlichem Grau „stehen“? Oder den anderen Weg gehen, über einen helleren Farbton mit Hilfe von Strähnen? Ich entschied mich für Variante Zwei, bei welcher mein Friseur das „Grau“ nicht ganz überdeckte, sondern dezent mit einbezog. Die Haare fühlten sich nach kurzer Zeit wieder kräftig an und das Wesentliche ist, dass der Haarausfall sich in einem normalen „Level“ bewegt.

Ansonsten – mal sehen wo meine persönliche Haarreise hingeht.

Schreibt mit doch, wenn ihr ähnliche, oder auch ganz andere Erfahrungen gemacht habt!

Noch kurz zu meinem heutigen Outfit, bzw. zu der Cordhose:

Stilberatung Agnes Sperling

Die relativ weite, blaue Cordhose finde ich einfach sehr schön und einmal etwas anderes.

Wenn es jetzt dann etwas wärmer wird ist sie auch mit einer (weißen) Bluse oder Shirt zu kombinieren. Als Schuhe: Sneakers, eleganten Ballerina oder (höhere) Sandalen…

Viele Grüße

Agnes

Stilberatung Sperling