Die Zeit der Sommerkleider mit dem Gefühl von Weiblichkeit & Leichtigkeit

Sommerzeit – Kleiderzeit

Die goldenen Kornfelder sind reif und es ist nur eine Frage von wenigen Tagen, dass die Mähdräscher das Korn einholen. Steht man bei heißen Temperaturen am Rand  eines Feldes, so duftet es ringsum nach Korn, ich liebe diesen Duft.

Das ist nun auch die Zeit, in der wir unsere Sommerkleider tragen sollten, denn, wenn nicht jetzt wann dann (hier in Germany;-) ?!

Wir leben in einer Zeit in der es so unglaublich viele (Kleider)-Stile gibt – jede Frau kann ihre ideale Garderobe auch diesbezüglich aufbauen und, oder erweitern.

Unglaublich viele Kleiderstile

Z.B. Jeans-Kleider, Maxi-Kleider mit Volants und Rüschen, uni oder stark gemustert, Hemdblusenkleider in sehr vielen Ausführungen, leichte romantische Kleidchen, aber auch cleane Schnitte  – wichtig ist, dass “Frau” weiß was sie ideal in Erscheinung treten lässt.

Die Vorüberlegung und das Anprobieren ist wie schon öfters von mir erwähnt, enorm wichtig damit das Kleid sich nicht als Fehlkauf Zuhause herausstellt.

Das “altbekannte” und von vielen heißgeliebte Hemdblusenkleid

Heute möchte ich einen kleinen Überblick zum sogenannten (Hemd)-Blusenkleid geben.

Das Hemdblusenkleid ist eine ich möchte sagen, Zusammenfügung von Hemdbluse und Rockteil und ist erstmals bei der großartigen Modeschöpferin Coco Chanel zu Beginn des 20. Jahrhunderts erschienen. Man nannte es damals “Kittel- oder Sackleid”. Audrey Hepburn trug es dann schon in verschiedenen Filmen in eleganten Ausführungen.

Das Hemdblusenkleid und seine wichtigsten Merkmale

  • i.d.R. eine durchgehende Knopfleiste
  • (Hemd) Kragen
  • Evtl. Brusttasche (n), aber auch ohne
  • gut sichtbarer Taillenbereich, oft mit einem Bindegürtel zusätzlich akzentuiert
  • Lang,- Dreiviertel- und Kurzarm Varianten
  • Mini, Knieumspielend, Midi und Maxi Längen
  • Unterschiedlichste Stoffe und dadurch unterschiedliche Stil-Aussagen

Das Hemdblusenkleid passt, je nach Modell  & Gesamt-Styling zu vielen unterschiedlichen Anlässen

Dieses Kleid kann eine Frau zu vielen Anlässen tragen, wichtig ist nur, dass dabei die Farbwahl, das Material – die Musterung, sowie die Schuh- und Accessoires auf den jeweiligen Anlass abgestimmt werden. 

Ein Hemdblusenkleid eignet sich i.d. R. nicht in die gehobene Business Ebene. Das müsste dann diesbezüglich u.U. individuell angeschaut werden.

Zu meinem casual -chic Hemdblusenkleid

Dieses Kleid ist in Midi-Länge, durchgeknöpft und hat dreiviertel Ärmel. Der Stoff ist aus angenehmer Baumwolle und die Farb – Muster – Kombination: Vertikale (optisch größer machende Streifen in einem dezenten Rot und Off White).

Sehr gerne trage ich dazu Sandalen (flach und höher) mit schönen Zusatzelementen (Steinen, Perlen etc.), Espadrilles mit einer Plateausohle, aber auch Loafer und Mokassins. 

Unterschiedliche Taschen und Schmuck  auf den Schuhstyle jeweils abgestimmt, lässt dieses Basic Kleid in vielen unterschiedlichen Facetten “daherkommen” – und die Trägerin dadurch natürlich auch!

Und nun wie immer ein Beispiel für Dich zum Anschauen, Shoppen oder inspirieren 🙂

Viel Spass und genieß die schöne Sommerzeit!

Deine Agnes

Hier findest du ein schönes Hemdblusenkleid. Dazu habe ich eine Jeansjacke hier gefunden. Für dieses Outfit empfehle ich diese flachen Mokassins sowie diese wirklich besondere Halskette.

Werbung durch Markennennung und Verlinkung (ohne Auftrag).