Und weiter geht es mit unseren Betrachtungen der verschiedenen Körpertypen – heute im Fokus: der sogenannte H-Typ.

Mittlerweile kann man sagen, dass dieser Körpertyp auch unserem heute gängigen Model  – Fashion – Typus entspricht. Oft ist der H-Typ (sehr) groß und schlank, mit wenig Oberweite, gleich breiter Schulter- und Hüftpartie, sowie schmalen und lang erscheinenden Gliedmaßen und einen eher kleinen, flachen Po.

Wenn diese Merkmale auf dich zu treffen, dann solltest du unbedingt folgende Anregungen lesen, damit du eine optimale Garderobe aufbaust und täglich ideale Looks erstellst.

Agnes-Sperling-gelberRock-Bluse-Sommer-

Regel N01

Betone dein Dekolleté und deine schmalen und langen Beine! Da du eher wenig Körperrundungen hast empfehle ich dir auf folgende Kleidung, Materialien und Accessoires zu setzen, wenn du deinem Erscheinungsbild  /Silhouette optisch mehr Femininität verleihen möchtest:

Tipps zur idealen Kleidung

Stoffe mit Struktur  (Cool Wool z.B.) und fließende Stoffe (z.B. Seide)

Oberteile

Tiefe V-Ausschnitte, Carmen – und U-Boot- Ausschnitte; Puffärmel verbreitern die Schultern etwas; Volants und Rüschen und (asymetrische) Drapierungen sind sehr zu empfehlen und auch Blusen in Wickeloptik und Schluppenblusen.

Gerne mit femininen Mustern und schönen Farben!

Kleider

Wickelkleider, Etuikleider, Dirndl, Blusenkleider, Kleider aus den 50er Jahren mit schmalen Oberteilen und weit schwingenden Röcken zaubern eine Sanduhrfigur.

Ballonkleider, gerade schlichte Kleider.

Agnes-Sperling-gelberRock-Bluse-interior

Röcke

Pencil skirts, weite Röcke, lange schmale Röcke, Wickelröcke – top , auch gerne mit höherem Bund!

Hosen

Marlene Hosen, weite Cordhosen, Skinny Jeans, Zigarettenhosen, Bundfaltenhosen, moderne Chino Hose; klassische Shorts (eher schmaler Schnitt); lässige lange Hosen aus Strick.

Jacken & Mäntel

Klassischer Trenchcoat mit Schulterriegel (knielang) Gürtel etc. ist top für den H-Typ!

Safarijacke mit Gürtel, Bickerjcken, Blouson, Blazer tiefem Revers und aufgesetzten Taschen, Cardigans; lange Strickjacken mit Details (z.B. Fake Fell Rever, Bindegürtel)

Schuhe und Accessoires

Schuhe

Klassische Pumps mit nicht zu hohem Absatz, schöne Sandalen, Slipper und Ballerina mit kleinem Absatz und verspielten Details geben deinen Looks das gewisse Etwas und setzen deine langen Beine optimal in Szene. Aber auch Stiefeletten/Boots mit nicht zu hohem Absatz stehen dir hervorragend.

Accessoires

Längere Ohrringe, oder lange und auffällige Ketten – deinem Look natürlich angepasst, sind ideale Schmuck Pieces für dich.

Aber auch lange Tücher und Schals kann ich dir nur empfehlen.

Agnes-Sperling-Bluse-Sommerlook-gelberRock

Die Dont`s für den H-Typ

Regel N01

Vermeide total Looks mit weiter Kleidung, oder die umgekehrte Variante d.h. Styles mit ausschließlich enger Kleidung!

Regel N02

Vermeide, was die Materialien deiner Kleidung angeht starre und steife Stoffe!

N03

Auch breite Gürtel sind, da du eher keine Taille hast nicht von Vorteil.

N04

Keine zu kurzen Oberteile

N05

Vermeide unifarbene Looks!

Rock-Bluse-Agnes-Sperling

Der H-Typ kann sich sehr unterschiedlich stylen, d.h. je nach dem, kann er die androgyne Seite seiner Körperform durch Looks bewusst unterstreichen z.B. mit Hosenanzügen mit tiefem Revers!

Um nicht zu maskulin zu erscheinen, würde ich z.B. schöne feminine Shirts oder z.B. eine zarte Chiffon – /Schluppenbluse dazu empfehlen.

Kleiner Tipp: Im F/S 2019 sind Hosenanzüge in kräftigen Farben sehr im Trend (toll für dich als H-Typ) – aber unbedingt deinen Farbtyp beachten!

Generell dienen diese Tipps als “roter Faden” und neue Trends und Styling Entwicklungen können natürlich immer wieder  upgedatete und gute Aspekte in deine Looks bringen.

Zu guter Letzt wie immer zwei Outfit Vorschläge von mir!

Outfit N01

Bluse

Hose

Sandalen

Outfit N02

Kleid

Schuhe

Schmuck

Viel Spass damit!

Werbung durch Markennennung und Verlinkung (ohne Auftrag)