Woher stammt das Camouflage Muster eigentlich?

Das sog. Camouflage Muster  stammt ja ursprünglich aus dem Militärbereich, sprich ein Muster in Braun -Grün Tönen das zur Tarnung der Soldaten diente.

In den 1970er Jahren brachten Hippies dieses Muster auf die Straßen – bei Demonstrationen gegen den Vietnam Krieg. Ja und das nimmt dann in der Modewelt so seinen weiteren Lauf, z.B. fand auch in der Hip Hop Szene das Camouflage Muster viele Anhänger. Das Grunge Zeitalter machte den Military Look endgültig “Hip”  und die “Anti- Haltung” war modern geworden.

Camouflage und die Frauengarderobe

Auch in die Kleiderschränke der Damen zog das Camouflage Muster ein, zuerst ein absolutes Trend Teil der Parka mit eben diesem coolen Muster.

Im Laufe der Zeit wurde das Muster in verschiedensten Größen und Farbkombinationen verwendet – Kleider, Hosen, Jacken, Hoddies, Shirts. Aber auch im Accessoires Bereich machte Camouflage nicht halt, z.B. Schuhe/Sneakers, Käppies, Taschen und Gürtel.

Mustermix ist “Trend”

Es wird an Mustern gemixt – grenzenlos!

Manches ist mir persönlich definitiv “too much”, aber wie immer ist das eine Stil – Typsache und somit wieder vollkommen ok.

Z.B. gibt es Styles Vorschläge in denen ein Camouflage Teil  mit einem Kleidungsstück mit Blümchen Print kombiniert wird…

Das graue Herren Shirt, das versehentlich in der Damenabteilung lag…

Weiße Herrenhemden finde ich ja schon immer eine coole Sache und generell, manchmal kann man als Frau ganz schöne Sachen auch in den Männerabteilungen finden (kleiner Tipp am Rande;-)

Dieses Shirt hatte sich allerdings in die Damenabteilung verirrt – und ist mir dort wegen seinem ausgesprochen schönen Material, der Farbe und dem Schnitt ins Auge gefallen.

Blumen

Nun – als ich den Camouflage Rock zu Eurer Inspiration in diesem Post vorstellen wollte hatte ich mehrere, sehr unterschiedliche Oberteile im Repertoire – die Wahl fiel dann auf dieses Männer Langarmshirt (die Ärmel krempel ich wie so oft etwas hoch).

Das matte Grau fügt sich harmonisch in die Farben des Rockes ein.

Ausschnitt mit kleiner Knopfleiste

Der Rock mit seinem Allover Muster steht im Mittelpunkt – optimaler Weise muss nun im Oberkörper mit gewissen Akzenten gearbeitet werden, damit der Blick des Gegenübers unbewusst nach oben in die Kommunikationsebene geht.

  1. Das Shirt hat einen schönen Ausschnitt mit kleiner Knopfleiste (Das Dekolleté wird u.a. dadurch schön betont)                                                                              
  2. Accessoires – Highlights setzen

Schmuck

Und da sind wir schon bei dem Stichwort “Accessoires” angelangt.

Zu diesem Look habe ich diese Kette (ich hatte sie schon einmal in einem Post gezeigt)  gestylt – sie unterstreicht perfekt den ganzen Look und setzt im Oberkörper ein schönes feminines Highlight. Natürlich wären auch große Ohrringe eine schöne Variante – also einfach ausprobieren und vor allem variieren.

Wedges – die optimale Look Ergänzung

Diese Wedges mit dem hohen Keilabsatz und der Bast Außensohle und dem schwarzen, gekreuzten Riemen aus Lederimitat sind absolute Sommer Schuh Lieblinge von mir.

Diese Schuhe können nach lust und Laune zu vielen Styles, zu Hosen, Kleider und Röcken kombiniert werden. Stets verleihen sie dem Outfit die notwendige Prise an Femininität!

Habt ihr auch schon eines oder mehrere (Lieblings) Camouflage Kleidungsstücke in Eurer Garderobe, oder ist das ein Muster, das für Euch aus verschiedenen Gründen nicht in die Garderobe kommt? Freue mich über Eure Meinung zu diesem Muster!

Und nun noch ein Outfit von mir gestylt zum Shoppen, oder zur Anregung!

Viel Spaß!

Camouflage Rock

Top

Wedges

Accessoires

Werbung durch Markennennung und Verlinkung (ohne Auftrag).