Auch wenn es etwas komisch klingen mag aber seit meiner Kindheit bin ich ein absoluter Fan von Blazern und Sakkos.

Angeblich liegt der Ursprung des Blazers in Großbritannien – allerdings ausschließlich erst einmal für Herren und zwar für die Schiffsbesatzungen.

Im Laufe der Zeit nahmen Designer dieses Kleidungsstück auch für die Damen -Mode “ins Visier” und mittlerweile ist er in der Damen- und Kindermode nicht mehr wegzudenken.

Damenblazer sind mittlerweile in so vielen unterschiedlichen  Varianten zu bekommen, dass tatsächlich sich für jede Frau einen zur Stil-Persönlichkeit und sowohl für beruflichen als auch privaten Kontext ideal passendes Modell  finden lässt.

Blazer sind spießig!?

Ein Blazer kann ein Kleidungsstück sein, dass Dich im Nu kompetent und  vorteilhaft in Erscheinung treten lässt. Aber  – er ist auch ein Kleidungsstück, welches die Trägerin z.T. unvorteilhaft in der Vergangenheit gekleidet hat und manchmal immer noch tut. Leider!

D.h. meiner Ansicht nach muss sich ein Blazer mit seiner Trägerin mitentwickeln, oder umgekehrt – am Blazer kann man die Entwicklung der Trägerin erkennen.

Wird der Blazer  “gedankenlos” wie “immer” kombiniert – ohne Upgrades, dann kann die Person stylisch betrachtet “erstarrt und steif”erscheinen.

Schnitt, Material und Muster

Die Schnitte und Materialien und deren Mixe sind mittlerweile hervorragend. Aus diesem Grund empfehle ich Dir, Deine Blazer einmal in Ruhe anzuziehen und dann konkret überlegen:

  • sitzt er richtig, passt er zu meiner Figur und Stiltyp (noch ) ideal?
  • passt die Farbe zu meiner Farbpalette?
  • ist das Material und Muster “altbacken”?
  • lohnt es sich das gute Stück evtl. zum Schneider für notwendige Änderungen zu geben?

Wenn Dein Blazer farbtechnisch Dich hervorragend in Erscheinung treten lässt der Sitz klasse ist, und er im Weiteren Deinen Looks aus Deiner Garderobe das gewisse “Etwas” verleiht – dann ist ein Blazer kein spießiges Kleidungsstück, sondern ein Piece, das in Deiner Garderobe nicht fehlen sollte, und sich dann natürlich ein Schneider-Upgrade lohnt!

Sooo viele und easy Styling Optionen

Einen Blazer kannst Du je nach Ausführung das ganze Jahr über zu unendlich vielen Looks kombinieren. Casual-chic, casual, elegant, verspielt, dramatisch, natürlich…..dabei gibt der Stil des Blazers Deinem Look die Hauptaussage.

Moderne Wohlfühl Blazer – ein Pedant zur Kuschelstrickjacke

Die Materialien und Materialmixe der heutigen Blazer z.B. von Sportalm fühlen sich fast wie angenehme Strickteile an, ich will damit sagen, sie haben nichts Steifes und Beengendes mehr an sich, sondern eine ausgesprochen modern – feminine Stil-Message und fühlen sich im Alltag ungemein angenehm “angezogen” an. 😉

Klassische Blazer

Diese haben in vielen Berufsbereichen nach wie vor ihre absolute Gültigkeit! Aus meiner Sicht als Stylistin muss aber genau hier in diesen Bereichen darauf geachtet werden, dem Blazer mit den übrigen Outfit-Elementen Modernität und Femininität zu geben. Das kommt in vielen Fällen noch zu kurz.

Agnes Sperling-Stylistin aus Stuttgart

Meine Tipps:

Überlege einmal in Ruhe:

  • Wie kombiniere ich meinen Blazer in der Regel?
  • Welche Unterteile, Oberteile style ich dazu?
  • Was für Schuhe ziehe ich gewöhnlich dazu an?
  • Und wie sieht es mit Accessoires aus!
  • Kaufst Du immer die gleichen Marken ein – vielleicht stehen Dir deren Schnitte nicht ideal?

Zu meinem heutigen Blazer Look in Kürze:

Sommerblazer

Der relativ kurze Blazer leuchtet mit seiner schönen Farbe und dem dezenten Muster meinen Teint (Wintertyp) ideal aus. Es ist ein Sommerblazer und ideal mit einem nicht sichtbaren Shirt oder Top zu tragen.

Der Schnitt akzentuiert meine Figur vorteilhaft, setzt durch die etwas kürzeren Ärmel die Handgelenke schön in Szene. Außerdem habe ich dadurch optisch noch längere Beine, als es umgekehrt der Fall wäre, bei einem Longblazer.

Die weiße Skinny Jeans

Dazu habe ich meine weiße Lieblingsjeans kombiniert mit schönen Loafern, die Du schon aus einem früheren Blogpost kennst.

Möchte ich den Look z.B. eleganter gestalten – wechsel ich einfach die Schuhe aus z.B. gegen hohe Sandaletten oder Pumps und lege dazu schöne Armbänder, Ring an.

Und nun  wie immer ein Beispiel-Look zur Inspiration von mir für dich!

Viel Freude damit!

Blazer

Weiße Jeans

Schuhe 1

Schuhe 2

Schuhe 3

Werbung durch Markennennung und Verlinkung (ohne Auftrag).