Heute wieder ein kleiner Outfitpost, der eigentlich im Freien mit Vogelgezwitscher, Eis und Sonnenschein geplant war, nachdem die letzten Apriltage wärmer geworden waren. Aber – da hatte uns der 1. Mai einen gehörigen Strich durch die Rechnung gemacht – denn er war kalt und regnerisch! Aber wie es doch manchmal dann ist, bringt eine Planänderung unverhofft etwas Schönes hervor. Denn, in der angenehmen und schönen Location des Paul&George im Bohnenviertel, kam das Outfit, insbesondere das Kleid und die Schuhe ungeahnt durch die alten Backsteinwände und das Licht besonders schön zur Geltung.

Die weiße BW – Leinenhose in einem weiteren Schnitt (aber nicht zu weit für meine Größe), ist der Ruhepol im Outfit, lässig und doch klassisch elegant.

Um dem Kleid einen Long-Blusen Effekt zu geben, trage ich einen besonderen Gürtel dazu.

Bei diesem Outfit kann man sehr schön eine längere und weiche Strickjacke dazu kombinieren, oder wie ich es heute bevorzugt habe, einen lässigen Strickpullover. Das dunkle Petrol harmoniert schön mit den beiden anderen Farben.

Ja und als Schmuck dürfen natürlich meine Armbänder nicht fehlen! Und als Kette dachte ich, dass die beiden Bändel ein perfekter Kettenersatz und Eyecatcher sind!

Eine weiße weitere Leinen Hose finde ich seit „Uhrzeiten“ bzw. seit dem tollen Film „Jenseits von Afrika“ mit den grandiosen Schauspielern Meryl Streep, Robert Redford und „Brandauer“ einfach genial!

Ich glaube, diesen Film muss ich mal wieder anschauen – an einem gemütlichen Regenabend 😉

 

Bis in baldiger Bälde

Eure Agnes